Einstellung eines niederländischen Mitarbeiters: Teil V

Sie möchten mit Ihrem Unternehmen auf dem niederländischen Markt Fuß fassen? Und möchten dazu einen, in den Niederlanden ansässigen Arbeitnehmer einstellen? Sind Sie sich der steuerlichen und arbeitsrechtlichen Folgen bewusst? Haben Arbeitnehmer in den Niederlanden Anspruch auf Urlaub und wenn ja, wieviel Urlaubstage stehen ihnen zu? Gibt es in den Niederlanden einen Anspruch auf Sonderurlaub? In diesem Artikel werden wir diese Fragen beantworten.

Einstellung eines niederländischen Mitarbeiters: Teil V

Arbeitsrecht

Im dritten Teil dieser Serie (Link) haben wir Sie darüber informiert, wann das niederländische Arbeitsrecht angewandt werden soll. In den Niederlanden ist der Anspruch auf Urlaubstage gesetzlich geregelt. Es gibt hier eine Mindestanzahl von Urlaubstagen pro Jahr, außerdem kennen wir verschiedene Arten von Sonderurlaub.

Mindesturlaub

In den Niederlanden ist die Mindestanzahl von Urlaubstagen pro Jahr, auf die ein Arbeitnehmer Anspruch hat, gesetzlich festgelegt. In Stunden ausgedrückt, ist es das Vierfache der wöchentlichen Arbeitszeit eines Arbeitnehmers. Das heißt, wenn ein Arbeitnehmer das ganze Jahr über 40 Stunden pro Woche arbeitet, hat er Anspruch auf 160 Urlaubsstunden pro Jahr beziehungsweise vier Wochen Urlaub. Während dieser vier Wochen sind Sie als Arbeitgeber verpflichtet, das Gehalt des Arbeitnehmers weiterzuzahlen. Wichtig ist, dass der Anspruch auf gesetzliche Urlaubstage sechs Monate nach dem letzten Tag des Kalenderjahres erlischt, in dem der Anspruch erworben wurde.

Je nachdem, ob Ihr Unternehmen einem Tarifvertrag in den Niederlanden unterliegt, können die Urlaubsvereinbarungen aus diesem Tarifvertrag gelten. So kann die Anwendung des Tarifvertrages beispielsweise dazu führen, dass ein Arbeitnehmer Anspruch auf Urlaubstage hat, die über den gesetzlichen Anspruch hinausgehen.

Natürlich können Sie einem Arbeitnehmer mehr Urlaubstage pro Jahr anbieten als gesetzlich oder tariflich vorgeschrieben. Diese übergesetzlichen Urlaubstage werden im Arbeitsvertrag festgelegt. Wichtig ist, dass der Anspruch auf die zusätzlichen vertragsgemäßen Urlaubstage fünf Jahre nach dem letzten Tag des Kalenderjahres, in dem der Anspruch erworben wurde, erlischt.

Pflegeurlaub

In den Niederlanden gibt es mehrere Arten von Pflegeurlaub:

  • Mutterschaftsurlaub; (wir haben dieses Thema bereits in dem Artikel … erläutert)
  • Geburtsurlaub;
  • Elternzeit;
  • Adoptionsurlaub oder Urlaub für Pflegeeltern;
  • Pflegeurlaub;
  • Urlaub bei einer Notlage und kurzfristige Arbeitsverhinderung.

Auch für diese arbeitsfreien Tage gilt, dass in einem Tarifvertrag unterschiedliche Regelungen getroffen werden können.

Sonderurlaub

Und natürlich können Sie auch Sonderurlaub in den Arbeitsvertrag oder in Ihre Betriebsordnung aufnehmen. Dazu zählt zum Beispiel Urlaub für eine Hochzeit, eine Beerdigung, einen Umzug und einen Arztbesuch. Wieviel Urlaubstage Sie beispielweise für eine Trauung gewähren sollten, ist gesetzlich geregelt.

Teil VI

Behalten Sie unsere Website im Auge für den sechsten Teil über die steuerlichen Folgen der Einstellung eines in den Niederlanden ansässigen Arbeitnehmers. In Teil VI werden wir die Entlassung erläutern.

Wünschen Sie weitere Informationen?

Möchten Sie wissen, welche weitere steuerlichen Konsequenzen auf Sie zukommen, wenn Sie einen niederländischen Arbeitnehmer einstellen? Dann wenden Sie sich an einen unserer Mitarbeiter beim German Desk. Sie werden Ihnen gerne helfen!

Nehmen Sie kontakt auf.

Möchten Sie mehr wissen?

908 A4805 bewerkt
Marielle Kisfeld-Mommer MB RB

Steuerberater nach niederländischem Recht

+31 (0)54 121 74 09

015 L8818 bewerkt
Lizeth Oonk

Junior belastingadviseur

+31 (0)54 121 74 14

Diesen Artikel teilen